Gnackwatschn

Kooperativ zu sein bedeutet nicht, alle Wünsche zu erfüllen und darüber die eigenen Bedürfnisse zu verdrängen. Kooperation braucht Selbstverantwortung.

Es allen Recht zu machen, führt geradewegs in die Opferrolle. Dorthin, wo Menschen sich im Drama-Dreieck von Täter, Opfer und Retter aneinander binden. Wo man sich in wirren Beziehungsgeflechten verstrickt, in dem z.B. Helfer aus Frust über die eigene Opferrolle selbst zu Tätern werden.

Echte Kooperation geschieht aus innerer Freiheit. Hier gibt es weder Opfer, Täter noch Retter. Hier gibt es selbstverantwortliche Individuen, die einander und anderen aus freien Stücken Gutes tun.

Ein humorvoll überzeichnetes Video zu (unerwarteter) Kooperation aus freien Stücken finden Sie hier …